logo

FINANZIERUNG UNTERNEHMENSKAUF / UNTERNEHMENSNACHFOLGE

So meistern Sie die Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge

Die Finanzierung des Kaufpreises ist für den überwiegenden Teil der Unternehmenskäufer eine besondere Herausforderung. Des Weiteren ist zu berücksichtigen, dass bei der Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge neben dem reinen Kaufpreis meist noch weitere Positionen zu finanzieren sind:

  • Behebung eines Investitionsstaus im zu kaufenden Unternehmen bei Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge
  • Marketingaufwand zur Positionierung des Unternehmens nach der Übernahme
  • Unternehmensmakler für Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge
  • Rechts-, Steuer- und Unternehmensberatung bei Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge
  • Finanzierungsnebenkosten bei der Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge
  • Etc.
Finanzierung Unternehmenskauf

Die Hinzurechnung dieser Positionen zum Kaufpreis des Unternehmens bei der Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge ergibt den Gesamt-Kapitalbedarf des Unternehmenskauf, den es zu finanzieren gilt. Eine solide Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge dieses Betrags sichert nicht nur den Unternehmenskauf, sondern sorgt gleichermaßen dafür, dass das Unternehmen langfristig auf einer finanziell tragfähigen Basis steht. Damit dies erreicht werden kann, bedarf es einer professionellen Vorbereitung der Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge. Zu diesem Zweck wird ein Businessplan erstellt, der alle wesentlichen Punkte des Unternehmenskaufs darstellt und die Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge. Der Businessplan dient anschließend als Präsentationsgrundlage bei Verhandlungen mit Kapitalgebern bei der Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge.


DIE BEIDEN ARTEN DES VERKAUFS: SHARE DEAL UND ASSET DEAL

Im Folgenden wird der Unterschied zwischen den beiden Arten des Unternehmensverkaufs erklärt:

  • Asset Deal ist der Verkauf von allen zu einem Unternehmen gehörenden Vermögensgegenständen. Das hat zur Folge, dass im Vertrag alle Verbindlichkeiten und Wirtschaftsgüter einzeln aufgelistet werden müssen, so auch beispielsweise Vertragsbeziehungen mit Lieferanten oder Vermietern.

  • Dagegen werden beim Share Deal die Geschäftsanteile eines Unternehmens veräußert. Der Kaufgegenstand sind in dem Fall z.B. Aktien, GmbH-Anteile oder Geschäftsanteile an einer Personengesellschaft. Die bisherige Gesellschaft bleibt Inhaberin der Vermögensgegenstände, jedoch befindet sich die Gesellschaft in der Hand des Käufers.

Wie bestimmt man den Kapitalbedarf der Firmennachfolge?

Finanzierung Unternehmenskauf

Vor einer Firmennachfolge oder einem Unternehmenskauf muss man sich ein genaues Bild der finanziellen Situation des Unternehmens machen. Nur so kann man den Finanzplan transparent und nachvollziehbar erstellen. Im Finanzplan wird berechnet, wie viel Kapital für die Firmennachfolge benötigt wird, um laufende Kosten, möglicherweise eine Modernisierung und andere Kosten der Firmennachfolge/des Unternehmenskaufs zu finanzieren.


Finanzierung Unternehmenskauf

Es sind sind der kurz-, mittel- und langfristige Kapitalbedarf zu ermitteln. Dabei müssen die privaten Lebenshaltungskosten (Privatentnahme) berücksichtigt werden. Die Differenz zwischen dem, was insgesamt benötigt wird, und dem verfügbaren Eigenkapital ergibt den Kapitalbedarf an Drittmitteln.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Finanzierungsquellen für die Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge

In der Praxis kommt häufig eine Kombination aus mehreren Finanzierungsinstrumenten zur Anwendung. Auch prüfen wir, welche öffentlichen Förderprogramme ggf. in die Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge eingebunden werden können.

1. Eigenkapital des Unternehmenskäufers

Je nach Voraussetzungen ist eine Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge auch ohne Eigenkapital darstellbar. Allgemein erwarten Banken aber, dass der Unternehmenskäufer über einen Eigenkapitalanteil von 10 bis 30 Prozent des Gesamtkapitalbedarfs bei der Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge verfügt. Bei einem Betrag ab 1 Mio. EUR liegt der erwartete Eigenkapitalanteil erfahrungsgemäß im unteren Bereich der Spanne oder noch darunter.

2. Mezzanine-Kapital

Finanzierung Unternehmenskauf

Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften besitzt Mezzanine-Kapital bei der Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge Eigenkapitalcharakter. So eignet es sich für den Aufbau eines Kapitalsockels, der anschließend zur Aufnahme eines Bankdarlehens zur Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge eingesetzt werden kann. Es entsteht eine solide Finanzierungsbasis für die Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge.

Weitere Vorteile liegen darin, dass der Mezzanine-Kapitalgeber i.d.R. weder Stimm-/ Einflussnahmerechte noch Sicherheiten/ Bürgschaften erhält.


Finanzierung Unternehmenskauf

3. Verkäuferdarlehen

Stellt der Verkäufer des Unternehmens einen Teil des Darlehensbetrages zur Verfügung, so wird dies im Rahmen der Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge von Banken und öffentlichen Finanzierungsgebern als besonders positiv gewertet.

4. Beteiligungskapital

Neben dem Mezzanine-Kapital als spezieller Variante des Beteiligungskapitals verfügen wir über Kontakte zu weiteren Beteiligungsgebern, die wir für Sie bei der Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge einbringen können.

Die am häufigsten verwendeten Förderprogramme beim Unternehmenskauf

ERP-/KfW-Kapital für Gründer

Beim ERP-Kapital für Gründung kann eine Kreditsumme bis zu 500.000 Euro aufgenommen werden. Das Programm der KfW gilt auch für einen Unternehmenskauf. Bei dieser Teilfinanzierung sind Eigenmittel in Höhe von 10 bis 15 % erforderlich, bis zu 25 % der benötigten Summe werden von der KfW finanziert. Sind darüber hinaus Mittel erforderlich, so können diese über andere Programme aufgenommen werden.

Die Vorteile:

  • eigenkapital ähnliche Mittel, z.B. Mezzaninekapital
  • eine tilgungsfreie Anlaufzeit
  • eine lange Laufzeit (bis zu 15 Jahre)

ERP-/KfW-Gründerkredit Universell

Der ERP-Gründerkredit Universell ermöglicht eine Kreditsumme bis zu 25 Mio. Euro. Das Programm der KfW gilt explizit ebenso für einen Unternehmenskauf wie auch für den Erwerb von Geschäftsanteilen. Es handelt sich um eine Komplettfinanzierung. Investitionen und Betriebsmitteln werden finanziert, und auch Immobilien.

Die Vorteile:

  • Haftungsfreistellung möglich (bis 50 %)
  • lange Laufzeit (bis zu 20 Jahren)

Bürgschaftsbank

Die Bürgschaftsbank NRW übernimmt eine Ausfallbürgschaft für Kredit und Avale von max. 80%, wenn keine ausreichenden Sicherheiten zur Verfügung stehen. Das Bürgschaftsvolumen beträgt max. 1,25 Mio. Euro.

Die Bürgschaftsbank wird oft als Partner hinzugezogen, wenn bei der Finanzierung des Unternehmenskaufs zwischen werthaltigen Sicherheiten und Kaufpreis eine Lücke besteht. Die Bürgschaftsbank übernimmt die Haftung gegenüber der Hausbank, wenn das Kreditangebot nicht selbst eine Sicherheitenübernahme beinhaltet.

ZUSCHUSSPROGRAMME

Regionale Wirtschaftförderung für die gewerbliche Wirtschaft in NRW

Das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP) für die gewerbliche Wirtschaft gibt Investitionsanreize zur Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Es wird in den strukturschwachen Regionen von NRW angeboten und stellt Zuschüsse bis 30 % für Unternehmen und Selbstständige zur Verfügung. Unternehmenskäufe werden durch das Programm auch unterstützt.

Die Vorteile:

  • nicht rückzahlbare Zuschüsse bis ca. 25 %
  • Erhöhung der Eigenkapitalbasis

Agentur für Arbeit: Eingliederungszuschuss für neue Mitarbeiter

Die Agentur für Arbeit fördert die Eingliederung von förderungsbedürftigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern durch einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt.

Die Förderung kann für die Dauer von bis zu zwei Jahren geleistet werden und bis zu 50% des Arbeitsentgelts sowie des Arbeitgeberanteils am Gesamtsozialversicherungsbeitrag (pauschaliert).

Der Vorteil:

  • Zuschüsse zu den Fixkosten in der Einarbeitungsphase

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Aus dem Programm ZIM erhalten mittelständische Unternehmen einen Zuschuss von bis 380.000 € für Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Die Projekte müssen zu neuen Produkten, technischen Dienstleistungen oder besseren Produktionsverfahren führen.

Für eine Bewilligung ist entscheidend, dass das Projekt technologisch innovativ ist, gute Marktchancen hat und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens nachhaltig erhöht. Das Projekt darf erst nach dem bestätigten Antragseingang beginnen.

Das Programm ist auch für die Neuentwicklung von Produkten geeignet, die nach einem Unternehmenskauf vorgesehen sind.

Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge


Erfahren Sie in diesem Video die Geschichte von einem Unternehmer und wie auch Sie Ihre Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge erfolgreich erreichen können.


Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge beim Kauf eines Unternehmens zur Existenzgründung

Ist der Unternehmenskauf für den Erwerber der Schritt in die berufliche Selbständigkeit, so gilt er als Existenzgründer. Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang, dass dem Unternehmenskäufer somit zusätzlich attraktive Förderprogramme für Existenzgründer bei der Finanzierung Unternehmenskauf / Unternehmensnachfolge offen stehen.

Bitte füllen Sie nachfolgendes Formular aus und bestätigen Sie den darauffolgenden Link, der an Ihre Mailadresse versendet wird.